Luftaufnahme der Brücke Richelsdorf

Anstelle des ursprünglich hier vorgesehenen Bogenviaduktes, an den noch zwei Pfeiler erinnern, wurde eine Spannbeton-Hohlkastenbrücke über 10 Felder mit 52 bis 60 m Stützweite erstellt. Eine Besonderheit war die Herstellung des Hohlkastenquerschnittes in zwei Abschnitten.