Modernisierung Gleise, Weichen, Bahnsteige. Neubau der Bushaltestellen

Für die Stadt Bad Laasphe, dem Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd und die DB RegioNetz Infrastruktur GmbH Kurhessenbahn wurde der Bahnhof Bad Laasphe umgestaltet. Zur Verbesserung der Anschlusssituation für Reisende, insbesondere für den starken Schülerverkehr, wurde unmittelbar an den Hausbahnsteig (Bahnsteig 1) angrenzend der  zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) errichtet. Der zwischen dem damaligen Hausbahnsteig und der parallel zu den Bahnanlagen verlaufenden Bahnhofstraße (B 62) vorhandene Raum war für den geplanten Busbahnhof zu gering, so dass die Gleise 1 und 2 sowie die beiden anliegenden Bahnsteige in
erforderlichem Umfang in Richtung Süden zu verschwenken waren. In diesem Zusammenhang wurde nahezu die gesamte Bahnhofs- und Stellwerkstechnik erneuert.

  • Vorentwurfs- und Entwurfsplanung
  • Genehmigungsplanung
  • Ausführungsplanung, Vergabeunterlagen